Monatsarchiv für April 2006

Mein nächster Arbeitsplatz…

Freitag, den 28. April 2006

… könnte so aussehen :-)

Zenview Arena Ultra HD

Nur die Bürokatze hätte darauf ein ernstes Problem. ;-)
Sooo teuer ist das übrigens nicht einmal; das hier gezeigte “Zenview Arena Ultra HD” gibt’s beim Hersteller schon für $7499. Schnäppchen. Hier ist der Link: http://www.digitaltigers.com/

OpenSolaris

Dienstag, den 25. April 2006

Endlich läuft’s: OpenSolaris. Also in VMware, meine ich damit. Die Installation verlief nicht ganz trivial, aber dank dem Solaris Blog und kleinen Tipps haben wir nun eine wunderbare OpenSolaris-Umgebung am Laufen, ohne doch noch eine alte UltraSparc aus dem Keller holen und wiederbeleben zu müssen. ;-)

OpenSolaris-Installation

Die Installation dient übrigens der Portierung bzw. dem Cross-Development unseres großen Software-Projekts (mehr dazu in einigen Monaten) :-)

Patente in den USA

Montag, den 24. April 2006

Im Heise Newsticker wurde heute über ein Patent von Real Networks berichtet, welches (vereinfacht gesagt) die Übertragung von Audio-Daten per Streaming-Technologie umfasst (siehe Patent 6,985,932).

Wir arbeiten derzeit selber an einem größeren Softwareprojekt, welches gegen Jahresende als Produkt auf den Markt kommen soll. Im Rahmen der Patentrecherchen ist mir da auch das Patent 7,032,033 von Microsoft begegnet. Gegenstand ist die “Erfindung” eines Versionszählers für Datensätze, um Kollisionen bei Änderungen von Daten an verschiedenen Orten (z.B. Termine auf PC und PDA) zu erkennen und zu verarbeiten.

Über den wahren Erfindungswert solcher Patente lässt sich ja ohnehin schon vorzüglich streiten. Während die einreichenden Unternehmen das natürlich als völlig neuartige und noch nie dagewesene Erfindung sehen, betrachten andere so etwas als Trivialtechnologie. Aus rechtlichen Gründen möchte ich mir an dieser Stelle kein eigenes Urteil erlauben, das darf sich jeder Leser selber bilden.

Interessant ist dennoch, dass z.B. das RealNetworks-Patent schon im Januar 1999 eingereicht und erst im Januar 2006 anerkannt wurde. Sicherlich sah die Welt des Multimedia-Streamings vor sieben Jahren noch anders aus, aber die ganzen Basistechnologien (Datenübertragung, Kompression, etc.) existierten dennoch schon zu diesem Zeitpunkt. Das Patent liest sich unter diesem Aspekt ohnehin eher wie die technische Beschreibung einer Anwendung (unter Berücksichtigung vorhandener Basistechnologien).

No Software Patents Award

Ich hoffe nur, dass die europäischen Patentämter weiterhin keine solchen “Erfindungen” anerkennen. Eine recht interessante Initiative in diesem Zusammenhang ist der No Software-Patents Award. Was die US-Patente betrifft, werden wir vorerst den amerikanischen Markt nicht berücksichten; die zu befürchtenden Lizenzkosten stehen in keinem Verhältnis zum beabsichtigten Produktpreis.

Abschließend fällt mir übrigens noch das ETSI ein, das europäische Institut für Telekommunikations-Standards. Die darin vertretenen Unternehmen entwerfen auch immer wieder mal neue Algorithmen und Codecs, welche erst patentiert und dann zum defacto-Standard erklärt werden. Die Unternehmen betreiben untereinander einen bunten Lizenzhandel und können Quereinsteiger durch entsprechende Lizenzkosten effektiv abwehren. Prominentes Beispiel ist der AMR-Codec (Adaptive Multirate), welcher für Sprachcodierung (u.a. bei MMS-Sprachmitteilungen) genutzt wird.

Sourceguardian vs. PHP 5.1.2

Freitag, den 21. April 2006

Hmpfgrrr… wie sich nun nach rund zwei Tagen Debugging gezeigt hat, läuft unsere Web-Plattform bestens, aber SourceGuardian hat einen Bug in seinem Loader für PHP 5.1.2.

Ein Downgrade auf 5.0.5 ist derzeit wohl die einzige Lösung. Nur gut, dass wir auf unserer selbstentwickelten Plattform nicht nur kundenspezifische php.ini’s einrichten können, sondern auch kundenspezifisch unterschiedliche PHP-Versionen aktivieren können :-)

Fazit: der Kunde freut sich, dass nun seine verschlüsselten Programme stabil laufen, und ich freue mich über die Gewissheit, dass der Fehler nicht auf unserer Seite liegt. :-)

Nahrungsmittelsurrogat »Fisch und Chips X«

Freitag, den 21. April 2006

Herrlich… eigentlich wollte ich ja nicht über’s Essen schreiben, aber nachdem mir ein Freund einen Link über die “Mensa Sud“-Seite geschickt hat, kann und will ich das der Öffentlichkeit nicht vorenthalten.

Fisch und Chips

Es handelt sich dabei um die “Mensa Süd” der Uni Erlangen (Technische Fakultät), aber die Punkte über dem “ü” sind offenbar irgendwann abhanden gekommen. Die Plastiktabletts sind legendär - auch wenn alle anderen Mensen der Uni Erlangen schon auf Teller umgestellt haben. Vielleicht denken die ja, Ingenieure sind in der Präsentation der Nahrungsmittel anspruchsloser… Sooo schlecht war das Essen übrigens wirklich nicht (bzw. waren die feilgebotenen Ernährungssubstanzen überraschend geschmacksecht) - bis auf bestimmte Ausnahmen. NIEMAND hat nach dem ersten Versuch jemals wieder trockenen Börek (ohne Schmiermittel ungenießbar) oder verlockende Pulver-Moussé gegessen… ;-)

Was in dem Originalbericht übrigens noch fehlt ist ein Hinweis darauf, warum man bereits als Erstsemester-Student vom Tutor beigebracht bekommt, immer einen zusätzlichen Löffel mitzunehmen (wenn’s Suppe gibt braucht man also zwei Löffel!). :-)
Schade, dass ich kein Student mehr bin. Irgendwie fehlt sie mir fast ein bisschen, die “Mensa Sud”…

Bürokatze

Donnerstag, den 20. April 2006

Die guten 21-Zoll-Röhrenmonitore haben übrigens noch eine Daseinsberechtigung: die Bürokatze (niemand weiß wem die gehört, ab und zu steht die einfach am Fenster, dann lassen wir sie rein) hätte sonst keinen Lieblings-Schlafplatz mehr…

Bürokatze

Auf meinen 19″-TFTs müsste sie allerdings ziemlich balancieren… ;-)

Jawoll!

Mittwoch, den 19. April 2006

Keppler-IT geht ab sofort auch unter die Blogger. :-)

Die Idee geisterte schon seit längerem hier herum, aber nun hab’ ich endlich mal die Initiative ergriffen. Es kann sein, dass noch an der einen oder anderen Ecke an unserer Wordpress-Installation herumgefeilt werden muss - für Hinweise auf Fehler bin ich jederzeit dankbar.

Der Blog wird voraussichtlich nicht täglich gefüttert, denn bevor ich nur irgendwas über’s Wetter oder das Mittagessen schreibe um das “Soll” zu erfüllen, schreibe ich lieber nichts. Ansonsten geht’s hier um alles Mögliche rund um Keppler-IT (wer uns noch nicht kennt: wir betreiben Web-Hosting, daher auch der Name RackBlogger :-)
So - nun viel Spaß!