Tagesarchiv für den 11. August 2006

Rechnungs-Psychologie

Freitag, den 11. August 2006

WIE DICK muss man den Hinweis “Der Betrag wird von Ihrem Konto abgebucht” denn noch auf die Rechnung schreiben, damit nicht immer wieder Lastschrift-Kunden zusätzlich per Überweisung bezahlen?

Ich finde es ja grundsätzlich toll wenn Geld eintrifft - aber in diesen Fällen gibt’s leider mehr Buchungsaufwand als das die Zinsen sich lohnen würden ;-) (Schließlich überweisen wir das Geld dann umgehend wieder zurück, aber jede Kontotransaktion will schließlich auch in der FiBu berücksichtigt werden…)
Wir drucken den Hinweis mit der Abbuchung ja ohnehin schon zweimal auf der Rechnung ab (einmal sogar direkt unter dem Gesamtbetrag), aber scheinbar müssen wir zukünftig neonfarbene Aufkleber “NICHT ZAHLEN! WIR HOLEN UNS DAS GELD SELBER” anbringen. :-D

Die Nummer ist da, Teil 2

Freitag, den 11. August 2006

Nicht nur die Nummer ist da, die Programmierung ist auch abgeschlossen.

Nun wird der neue Dienst noch mit ein paar “Freiwilligen”* getestet, und am Montag wird das Geheimnis in einer Pressemitteilung gelüftet. :-D

(*) Die “Freiwilligen” lechtzen schon seit zwei Wochen danach… ;-)

Bluetooth-Abenteuer

Freitag, den 11. August 2006

Vorhin kam mal wieder eine Hardware-Lieferung - diesmal auch mit Spielzeug für mich :-) Ich habe mir ein Bluetooth-Headset samt USB-Adapter besorgt, um Skype endlich etwas bequemer nutzen zu können. Dachte ich zumindest.

Zuerst einmal ist der mitgelieferte Treiber nicht wirlich empfehlenswert, weil Toshiba seit zwei Monaten einige schwere Sicherheitslücken gestopft hat; zum Glück kann man die neuen Treiber direkt bei Toshiba downloaden. Die Installation ist ein ziemliches Erlebnis - das Setup-Fenster im Vordergrund bekämpft regelrecht während der Installation aufploppende Windows-Fenster (”Es wurde neue Hardware gefunden…”), und es ertönen komische USB-Geräusche (Hardware angemeldet, Hardware abgemeldet, …) im Akkord. Aber irgendwann (nach dem obligatorischen Neustart) läuft dann doch alles. Nur dass meine MP3s nun über das Headset abgespielt werden… :-| Also primäres Soundgerät ändern. OK. Dann noch “schnell” (ca. 15 Minuten) in Skype herumprobiert und -konfiguriert - aber nun geht’s. :-)

Komisch war dann nur noch folgende Meldung, die plötzlich aus einem mir nicht erklärbaren Grund aufkam:

Bluetooth

Immerhin fällt die Auswahl, was ich da anklicken soll, relativ leicht. ;-)

Trau’ keinem Code…

Freitag, den 11. August 2006

… den Du nicht selber geschrieben hast.

Ich habe mir vor einer Weile das Secure Programming Cookbook for C and C++ aus dem O’Reilly-Verlag zugelegt. Die darin beschriebenen Grundlagen sind sehr interessant, den abgedruckten Beispielcode sollte man aber besser nie verwenden.

Erst gestern habe ich eine halbe Stunde lang debuggen müssen, um herauszufinden dass ein aus dem Buch übernommener Abschnitt einen Buffer Overflow erzeugt. Eigentlich traurig, wenn das Buch darüber handelt genau so etwas zu vermeiden. :-(
In den Errata ist der Fehler bislang noch nicht aufgeführt (obwohl er zu offensichtlich ist). Wem fällt was auf?

len = strlen(var);
memcpy(ptr, var, len);
*(ptr+len+1) = ‘=’;
memcpy(ptr+len+2, value, strlen(value)+1);