Stöckchen #2

So, nun noch schnell das zweite Stöckchen aufheben, bevor das auch wieder irgendwo liegenbleibt…

1. Wann stehst Du zur Arbeit auf?
Wenn nichts besonderes ansteht, etwa 07:45 Uhr. Ich bin ein ausgesprochener Langschläfer (dafür arbeite ich regelmäßig bis 02:00 oder länger).

2. Stehst Du rechtzeitig auf oder bleibst Du bis zur letzten Minute liegen?
Es kann manchmal sein, dass unser kleiner Kater mich aus dem Bett vertreibt (”Er will doch nur spielen…”). Ansonsten habe ich mir inzwischen einen Reflex antrainiert, zwei Stunden lang alle sechs Minuten die “Schlummer”-Taste des Funkweckers drücken zu können, ohne danach etwas davon zu wissen :grin:
Wenn ich wirklich raus muss, ist das aber auch kein Problem - ich verspäte mich zu wichtigen Terminen nicht.

3. Wie viele Wecker hast Du?
Radiowecker, Funkwecker, Kater, innere Uhr.

4. Machst Du Frühsport:
Nö, lieber abends (früher habe ich das Badminton um 18:00 als “Studenten-Frühsport” bezeichnet ;-) )

5. Frühstückst Du? Wenn ja, was?
Rieeeesig großer Milchkaffee (fast 0.4 Liter), dazu irgendein Süßgeback vom Bäcker (meist Nußschnecke oder Croissant). Dafür gibt’s kein Mittagessen.

6. Wie fährst Du zur Arbeit?
Wenn ich ins Büro fahre, dann mit dem Auto. Arbeite ich mal zu Hause, dann mit dem Drehstuhl. :-)
Vereinzelt fahre ich auch mal mit der Seilbahn zur “Arbeit” (wenn ich auf der Hütte am Dachstein bin ;-)

Weitere Stöckchen-Opfer werden…
… nicht gefordert, weil (wie bereits erwähnt) meine meistgelesenen Blogs in Stöckchen versinken.

Einen Kommentar schreiben