Inder statt Kinder

Lesenswerter Artikel auf dem Heise Newsticker: SAP gibt Entscheidungskompetenz nach Indien ab. Schade, daß heute nicht schon 1. April ist…

Aber noch trauriger finde ich persönlich den Umstand, daß SAP mit dieser massiven Offshore-Entwicklung auch in einem Segment den Preiskampf einläutet, welches bisher noch unglaublich hohe Gewinne eingefahren hat. Klar kann man mittelständischen Unternehmen keine Business-Software für fünf- bis sechstellige Beträge verkaufen, aber wäre es nicht sinnvoller lieber einen geringeren Gewinn einzufahren und dafür die Kompetenz im eigenen Land zu behalten?

Eine Bemerkung zu “Inder statt Kinder”

  1. Stefan F.

    Wenn ich’s richtig verstehe, ist das ein SAP-Standort in Bangalore — das Know-How bleibt also in der Firma.

Einen Kommentar schreiben