Schönere Graphen

Für eine intern entwickelte Software habe ich nun die Grafik-Bibliothek überarbeitet:

test.png

Sieht zwar nicht so wahnsinnig spektakulär aus, steckt aber doch einige Arbeit dahinter. Wer schon mal eine Funktion für Kreissegmente mit Anti-Aliasing programmiert hat kann das sicher nachvollziehen. :-)

Ein paar Pixel sitzen noch nicht so ganz perfekt, das wird aber auch noch erledigt. Jedenfalls gibt’s nun eine C++-Klasse für alle notwendigen Grafikfunktionen (natürlich mit Anti-Aliasing) und statt bisherigem Pixeltext dank FreeType2 auch richtig schöne Schriften (inklusive der obligatorischen UTF8-zu-Unicode-Konvertierung). Ach toll… :-)

:gutenacht:

3 Bemerkungen zu “Schönere Graphen”

  1. Stefan F.

    “Du sollst keine 2D-Daten in 3D visualisieren”:
    2-D or not 2-D?
    Signal vs. Noise (redux)

  2. Stefan F.

    Nachtrag:
    Stephen Few, der Autor des Buchs “Show me the Numbers”, das bei PresentationZen empfohlen wurde, hat eine eigene Website mit Tipps. Hier lesen, was er zu Tortendiagrammen sagt:
    http://www.perceptualedge.com/example5.php
    http://www.perceptualedge.com/example12.php

    Stephen Few unterrichtet in MBA-Kursen an der University of California in Berkley.

  3. Klaus Keppler

    Danke für die Hinweise (hast Du mir vor längerer Zeit z.T. schonmal geschickt ;-)
    Der 3D-Graph wird aber dennoch seinen Zweck erfüllen. Ich habe aber auch Balkendiagramme und 2D-Kuchendiagramme im Repertoire. :-)

Einen Kommentar schreiben