Tagesarchiv für den 2. April 2007

undefined

Montag, den 2. April 2007

Interessante Fehlermeldung in JavaScript:
undefined.gif

Lag übrigens daran, daß das Script auf eine eigene defined()-Funktion zurückgreifen wollte, die tatsächlich noch nicht definiert war…

function defined(obj) {
return(typeof(obj) != ‘undefined’);
}

Tag der Informatik

Montag, den 2. April 2007

Am 04. Mai ist an der Uni Erlangen der Tag der Informatik. Als Redner ist unter anderem Joseph Weizenbaum zu hören. Da muss ich hin! :-)

Der Flatrate-Fluch

Montag, den 2. April 2007

Da gibt es irgendwo einen Anbieter, der für unter 50 Euro pro Monat einen Server mit 80 GB Festplatte und natürlich “Traffic-Flatrate” anbietet. Was machen die kreativen Kunden von heute mit so einem Server? Einen “Freehosting-Service”, mit 1000 MB Speicherplatz und ebenfalls kostenlosem Traffic, natürlich kostenlos und vor allem ohne umständliche Überprüfung der Personalien. Eine E-Mail-Adresse genügt.

Solche kostenlos gehosteten Websites mit kostenlosem Traffic findet man dann wo wieder? Genau, in Spam-Mails. Vielen Dank.

Dumm nur, daß die meisten Anbieter solcher Dienste glauben, ein kleiner Disclaimer im Impressum würde genügen um sich von jeglicher Verantwortung zu befreien. Noch schreibe ich nur E-Mails an die Abuse-Adresse der Betreiber, aber irgendwann muss man gegenüber lernresistenter Zeitgenossen wohl wirklich zur Abmahnung oder gar Strafanzeige greifen. :grr:

Security by Obscurity

Montag, den 2. April 2007

… ein wirklich zweifelhaftes Sicherheitskonzept. So auch ausgerechnet beim Hersteller der Backup-Software, die hier intern zum Einsatz kommt. Durch die Neuinstallation des Fileservers wollte ich die aktuellste Version von der Website des Herstellers laden. Nach einer umständlichen Registrierung mit Login und E-Mail sowie anschließender Eingabe des 32-stelligen Registrierungscodes kann man die gewünschte Version herunterladen; natürlich über einen obskuren JavaScript-Link. Wenn man aber im Firefox die Eigenschaften des aktuellen Downloads anzeigen lässt, kommt ein handelsüblicher ftp-Link zu Tage. Hab’ ich natürlich auch gleich mal ausprobiert… über diesen anonymen FTP-Zugang des Herstellers kann man wirklich alles von deren Website herunterladen… :roll:

Man kann mit den heruntergeladenen Produkten ohne Lizenzcodes zwar nicht viel anfangen, aber den umständlichen Umweg über die Website kann man sich jedenfalls sparen.