Domainpathologie

Oder auch “Karteileichensuche”.

Nachdem ich mal wieder in der Abrechnung von unserem Registrar Domains entdeckt habe, die ich sicherlich noch nicht dem entsprechenden Kunden in Rechnung gestellt hatte, habe ich eine kleine SQL-Anfrage erstellt. Diese holt alle Domainnamen aus der Datenbank und prüft, für welche Domain noch kein Datensatz in der Abrechnungs-Tabelle existiert. Das Ergebnis ist also eine Liste von Domains, die noch nie abgerechnet wurden.

Ich weiß gar nicht, wieso ich diese Abfrage noch nicht früher erstellt hatte - jedenfalls bekommen nun einige Kunden in den nächsten Tagen Post von uns. Ich hoffe, manche von denen können sich vor allem überhaupt noch an uns erinnern! ;-)

Was die Nachberechnung von seeehr lange fehlenden Domainposten betrifft lasse ich da übrigens Gnade walten - es wird nur der jeweils aktuelle Abrechnungszeitraum berechnet. Es wird also niemand eine Nachberechnung über mehrere Jahre oder so bekommen. Schließlich soll sich die versäumte Rechnungserstellung nicht zum Nachteil der betroffenen Kunden auswirken.

2 Bemerkungen zu “Domainpathologie”

  1. nighthawk

    m.w. darf eine nachberechnung rein rechtlich gar nicht weiter als sechs monate in die vergangenheit erfolgen…

  2. Klaus Keppler

    Soweit ich weiß beträgt die Verjährungsfrist in den meisten Fällen (so wie auch hier) drei Jahre (§195 BGB). Ich finde das den Kunden gegenüber dennoch unfair/unprofessionell so lange liegengebliebene Sachen nachzuberechnen.
    Außerdem fördert das intern die Motivation zu zeitnahen Rechnungstellung. ;-)

Einen Kommentar schreiben