Mail-Strategie

Eben habe ich mit einer Kundin telefoniert, die sich auf Platz 1 des internen Mailbox-Rankings befindet: 22.000 Mails mit über 2.5 GB. :-) Das alleine wäre nicht sooo schlimm, würde sie nicht alle paar Sekunden neue Mails empfangen, wodurch die Quota-Prüfung bei diesem Postfach zum Flaschenhals wird. Auch der 5-minütige POP3-Check wirkt sich nicht sehr vorteilhaft auf die Performance aus.

Jedenfalls haben wir eben telefonisch besprochen, mit welcher Strategie dieses Postfach wieder auf eine gesunde Größe reduziert wird.

Da viele unserer Geschäftskunden ihre Mails sehr lange bei uns “archivieren”, um per IMAP immer und überall auf die gesamte Mailbox zugreifen zu können, möchte ich kein automatisiertes Löschverfahren einführen, mit dem z.B. alle Mails älter als xx Monate gelöscht werden. Wenn ein Postfach allerdings exponentiell anwächst und alle paar Wochen das Quota verdoppelt werden soll, versuche ich im persönlichen Gespräch eine passende Lösung zu finden. :-)

Und allzu oft stellt sich nunmal heraus, dass die Kunden diese ganzen alten Mails eigentlich überhaupt nicht wirklich online brauchen - es würde vollig genügen, diese herunterzuladen und anschließend gleich auf dem Server zu löschen…

6 Bemerkungen zu “Mail-Strategie”

  1. Sebbi

    Hmm … mein Postfach dürfte diese Größe wohl auch schon erreicht haben. Warum sind so ein paar Gigabyte denn eine ungesunde Größe? Und würde ich mir nicht meinen Teil denken, wenn mein Provider bei mir anruft und darum bittet, dass ich mein Postfach verkleinere, weil das ein Problem sei? ;-)

  2. Klaus Keppler

    *aktuell* ist das ja auch noch kein Problem, aber langfristig wird es zu einem. Wir lösen halt Probleme, bevor sie zu solchen werden ;-)

    Problematisch wird es aus Serversicht dann, wenn etliche zig Tausend Mails in *einem* Verzeichnis liegen (wie es hier der Fall ist). Vom Dateisystem bis hin zum Mailabruf wird für diesen Kunden eben alles ineffizienter. Und bevor der Kunde uns dann anruft uns sich beschwert daß sein Mailabruf zu langsam ist, dreh’ ich den Spieß doch lieber um ;-)

  3. Sebbi

    Stimmt, das ist wirklich ein Problem mit den vielen Dateien, wenn man alles in einem Verzeichnis lässt. Ich versuche immer maximal die Mails von einem Jahr in einem Verzeichnis liegen zu haben. Denn nicht nur Server haben Probleme mit so vielen Mails auf einmal … Thunderbird versteht dabei auch regelmäßig die Welt nicht mehr ;-)

  4. Sebbi

    P.S.: Die Uhrzeit auf deinem Blog scheint noch Winterzeit zu sein ;-)

  5. Klaus Keppler

    Ich halte immer etwa ein halbes Jahr in einem Ordner - das sind dann so rund 8000 Mails (selbstverständlich OHNE Spam etc.). Alle Mails der letzten vier Jahre habe ich so im Direktzugriff. :-)

    Es würde sonst auch keinen Spaß mehr machen, mal mit dem Notebook per UMTS oder gar GPRS die Mailbox zu öffnen :-P

    Zur Winterzeit: Nö, ich hab’ eigenständig die Sommerzeit abgeschafft - ist eh nur lästig. ;-)

  6. Sebbi

    Bei mir sind es nicht ganz so viele Mails, deshalb geht auch ein ganzes Jahr pro Ordner.

    Die Sommerzeit abgeschafft? Und das bei diesem Wetter ;-) Bei Wordpress gibt es die ja sowieso nicht … da wandert man gleich in eine andere Zeitzone ab, wenn es sommert :D

Einen Kommentar schreiben