XEN und die Uhrzeit…

Schonmal probiert, auf einem virtuellen XEN-Server die Systemzeit zu ändern (z.B. mit ntpdate)? Nein? Na dann viel Spaß. ;-)

6 Bemerkungen zu “XEN und die Uhrzeit…”

  1. Oguzhan

    Hi,

    echo 1 > /proc/sys/xen/independent_wallclock

    Danach klappt ntpdate hervorragend. :)

    Obiges kann natürlich auch in die sysctl.conf eingetragen werden.

    Viele Grüße,
    Oguzhan

  2. Klaus Keppler

    Yupp, nach ein bisschen googeln hab ich das auch gefunden. Aber erst nachdem ich ‘ne viertel Stunde lang an der Situation verzweifelt bin ;-)

  3. Holm Kapschitzki

    Ist doch erstaunlich was dieser Block hier ausmacht :)

  4. Klaus Keppler

    @Holm: sorry, das versteh’ ich nicht… Blog oder Block? Und was soll der ausmachen?

  5. Holm Kapschitzki

    @Klaus: Blog :)

    Klappt aber nicht, nach dem Reboot ist trotz Eintrag in der sysctl.conf kein ntpdate möglich. Debian etch

    Hab noch was anderes gefunden:

    /usr/lib/xen-tools/debian.d/15-disable-hwclock

    add rm of some init/rules files and un-exec set_hwclock (after the disable statement, around 32)

    rm -f ${prefix}/etc/init.d/hwclock.sh ${prefix}/etc/init.d/hwclockfirst.sh ${prefix}/etc/udev/rules.d/85-hwclock.rules
    - chmod -x ${prefix}/lib/udev/set_hwclock

  6. Blog-Zeit synchron! at mitsterbezentrale.de

    […] - via Rackblogger « Morgens um 8 … […]

Einen Kommentar schreiben