Softwarepatente

Ich habe einen weiteren Grund gefunden, Software nicht in den USA zu vermarkten: US-Patent 6385726: “Software License Protection via Cryptography”. Zugeteilt wurde es am 07. Mai 2002, beantragt immerhin schon am 20. März 1997 durch Fujitsu. Keine leichte Lektüre (wie Patentschriften es nunmal sind), aber mal wieder ein wunderschönes Beispiel für die Patentierung von reinen Prozessen.
Ohne einen eigenen dicken Patent-Pool macht es in meinen Augen keinen Sinn, in den USA innovative Software zu vermarkten, weil es zig Trivialpatente gibt gegen welche man (meist unwissentlich) verstößt…

Eine Bemerkung zu “Softwarepatente”

  1. RackBlogger » Blog Archiv » Patent für Software-Übersetzung

    […] Unglaublich auf was man so alles stößt… diesmal präsentiere ich ein US-Patent für die Übersetzung von Software in lokalisierte Versionen: Patent 5678039. Beantragt am 30.09.1994 und zugeteilt am 14.10.1997 - offenbar hatten Patentprüfer in den USA zu diesem Zeitpunkt wenig Ahnung von Software (siehe auch License Protection via Cryptography). […]

Einen Kommentar schreiben