McCafé

Vorhin hab ich endlich mal die ganzen Bilder von meinem Handy heruntergeladen… deshalb nun ein paar Blog-Nachträge.

Unter anderem: McCafé. Beim Serveraufbau letzten Mittwoch war ich mit einem Kollegen amerikanisch Abendessen (McDonalds), und habe mir für die anstehende lange Nacht präventiv noch einen “Cappuccino” gegönnt.

McCafe

Mal abgesehen davon, daß dieses Getränk mit einem echten Cappuccino nicht allzu viel gemeinsam hat (ist halt ein Kaffee mit viel Milch und etwas Milchschaum) wirkt dieser Stilbruch zwischen dem in Pappe servierten Fingerfood und einem mit Kakao-Streuer verziertem Kaffee in “echter” Tasse schon irgendwie komisch.

Ganz offenbar will McDonalds mit dem McCafe einen auf Starbucks machen - mit Kaffees in verschiedenen amerikanischen Größen (”small”, “tall”, “large”), Geschmacksrichtungen (”Vanilla Flavour Shot”, …) und den obligatorischen Donuts, Choko Cookies, usw.

Ich kann mich mit dem Zeug jedenfalls nicht wirklich anfreunden - aber das konnte ich mit Starbucks auch schon nicht.

Am liebsten trinke ich einen gut gebrauten Kaffee übrigens schwarz - ohne jegliche Geschmacksverfälscher, ohne Milch und ohne Zucker. Und da brauche ich nur eine Größe: eine Kanne. ;-)

Einen Kommentar schreiben