Monatsarchiv für November 2007

Doppelt hält besser.

Donnerstag, den 15. November 2007

In den letzten zwei Wochen haben wir einen neuen Server nach dem anderen aufgebaut, u.a. für ein recht interessantes VoIP-Projekt eines größeren Kunden (daher auch so wenige Blog-Beiträge…). Um nun die Ausfallsicherheit noch etwas mehr zu erhöhen, sind alle Server ab sofort über zwei Uplinks mit zwei verschiedenen Routern verbunden (Aktiv-Passiv-Failover). Sollte also im Rechenzentrum ein Router ausfallen, rebooten oder sonst irgendwie gestört sein, wird automatisch (per HSRP) auf den anderen Port umgeschaltet.

Anfang nächsten Jahres planen wir außerdem, die Switches auch redundant auszulegen; da fast alle neueren Server ohnehin Dual-Gigabit-Ethernet-Schnittstellen haben, kann somit noch mehr Redundanz erreicht werden.

Ach ja, nächste Woche tauschen wir auch noch eine Firewall aus - auch gegen ein redundantes Modell mit Hot-Failover (also ohne Abbruch bestehender Verbindungen). :-)

Nur redundante Netzteile haben noch die wenigsten Server bei uns (nur ein paar extrem wichtige Exoten); sollte es wirklich mal das Netzteil eines ordinären Webservers zerreißen, reicht es in der Regel aus, die HotSwap-Platten zu ziehen, in einen bereitgehaltenen Ersatzserver zu stecken und anschließend das defekte Netzteil in aller Ruhe auszutauschen.

Kalender 2008

Donnerstag, den 15. November 2007

Natürlich gibt’s auch dieses Jahr wieder unseren Kalender:

Kalender 2008

Die Daten sind eben zum Druck freigegeben worden, in 1-2 Wochen sollte er dann hier eintreffen und zusammen mit der ersten Weihnachtspost raus gehen. Gegen einen Unkostenbeitrag von 3,- EUR kann man ihn auch “einfach so” bestellen. ;-)

(DIN A-2, wird zum Versand 2x vorsichtig gefaltet im A4-Umschlag verschickt)

Hungriger Firefox

Mittwoch, den 14. November 2007

Kaum habe ich 2 GB Speicher im Rechner, schon meint Firefox das alles für sich beanspruchen zu dürfen…!?

firefox.gif

Autsch…

Mittwoch, den 14. November 2007

Habe ich schonmal erwähnt, daß ich KVM-over-IP einfach liebe?

Sonst hätten wir den folgenden Todesruf eines (zum Glück unwichtigen) Rechners nicht gesehen - per SSH war bereits alles tot:

sda3.gif

Spam von Vorgestern

Freitag, den 2. November 2007

Eine Kundendomain wurde vor über zwei Wochen zu einem neuen Provider umgezogen. Wie mir allerdings eben zufällig im Mailserver-Log aufgefallen ist, trifft nach wie vor an diese Domain adressierter Spam bei uns ein - obwohl die Domain zeitnah und korrekt aktualisiert wurde, und die TTL für alle Einträge nicht über 24 Stunden beträgt…

Merkwürdig… scheinbar enthalten die Spam-Datenbanken auch (hartcodiert) die IP des zuständigen Mailservers…?