Tagesarchiv für den 15. Januar 2008

Lecker Notebook…

Dienstag, den 15. Januar 2008

Ich bin seit Anfang 2000 stolzer Besitzer des Subnotebooks Vaio PCG-N505X. Ein superportables Teil, 1.2 kg mit 10,4″-Display und dennoch 1024×768 Pixel. Ich hatte das Teil fast täglich* in der Uni dabei (einfach im Rucksack) und auf etlichen Reisen. Das Beste dabei: es funktioniert bis heute ohne Probleme! Ok, einen neuen Akku hab’ ich ihm gegönnt, eine Aufrüstung von 64MB auf 128MB RAM sowie eine 20-GB-Festplatte. Für Windows 2000 reicht’s.

Allerdings ist mit dem knappen Speicher, der 333 MHz Celeron-CPU und dem USB-1.1-Port nun langsam Schluß mit lustig. Ein Nachfolger muß her, mit dem ich stundenlang stromlos arbeiten kann (was habe ich damals verzweifelt am Flughafen von Rom eine Steckdose gesucht…), aber auch Filme gucken und große Bilder von meiner DSLR-Kamera nachbearbeiten kann. Natürlich darf das neue Notebook nicht größer oder schwerer sein als mein altes Vaio (da bin ich einfach zu verwöhnt).

Die Auswahl hält sich bei diesen Anforderungen in Grenzen: es gibt ein paar recht kleine Teile von Samsung, und natürlich auch von Sony. Aber über den Heise Newsticker wurde ich soeben auf das hier aufmerksam:

MacBook Air

Das MacBook Air. Wow. Nur 1,9 cm dick und 1,36 Kilo schwer, aber trotzdem 5 Stunden Akku-Laufzeit.

Es hat zwar nur einen USB-Port, kein internes optisches Laufwerk, kein UMTS und keinen PC-Card-Slot, aber ich glaube da muß man einfach Kompromisse machen.

Ich werde mal die nächsten Monate abwarten (am besten gleich auf die nächste Hardware-Version, um keine Kinderkrankheiten mitmachen zu müssen) und dann mal schauen, ob das eventuell der würdige Nachfolger meines Vaio wird.