Auch eine Möglichkeit…

… “Sch***e” in Gold zu verwandeln: nachdem jemand die (öffentlich bereitgestellten!) DNS-Daten eines Unternehmens abgerufen hat, wurde er zu 60.000 Dollar Strafe verurteilt - siehe Heise Newsticker. Krank…

Nach meinem persönlichen Rechtsempfinden gehört eher der Betreiber/Administrator der DNS-Server bestraft, weil er offenbar fahrlässig gehandelt hat. Der Abruf “geheimer” (interner) DNS-Daten und insbesondere vollständige Zonen-Transfers können mit einfachsten Mitteln verhindert werden.

Wir selber setzen z.B. TSIG ein. Sollte man der in dem Heise-Beitrag genannten Firma auch mal empfehlen. ;)

3 Bemerkungen zu “Auch eine Möglichkeit…”

  1. Morty

    Die verwend*** von St**nchen zur ver***leierung von W*rtern ist meiner Mei**g nach zie**ich blö***nnig. Es ist ledi**ich eine möglich***t W**ter, die “man nicht Ver**ndet”, doch zu verwe**den ohne dabei ein schl***tes Ge**ssen zu haben. Oder meiner Meinung nach Scheinheilig! :-)
    Ein weiterer Grund das zu machen, ist die Umgehung von Wortfiltern, die au diese Weise ab absurdum geführt werden!
    (Dies ist meine persönliche Meinung!)

  2. Stefan

    @Morty: Egal, schreib doch was zum Beitrag? ;)

    @Rackblogger: Die Urteilsbegründung war auch selten dämlich, der Typ ist ein Hacker, weil er den Parameter “-l” von Host kennt, denn “normale” User kennen den ja nicht. Ich finde: normale User nutzen kein Linux, daher folgt Linux User => alle kriminell => Hackerparagraph anwenden (das böse “host” Kommando ist sicher nur zum Hacken da) => alle in den Knast! Oder gleich in ein ähm, Umerziehungslager, sponsored by M$!
    Ich finde es echt traurig, wie unfähig dieser Richter gewesen ist - ein wirklich sehr krankes Urteil! :( :( :(

  3. Morty

    @stefan:
    1) Es hat was mit dem Beitrag zu tun - wenn auch nicht inhaltlich.
    2) Ich finde das Urteil jetzt auch nicht schockierender als viele deutsche Urteile (z.B. Ebay-Wucher). Das Novum ist halt, dass die Verwendung eines Parameters als cracken bezeichnet wird. Aber das amerikanische (Un)rechtsystem ist ja für seine eigenartigen Urteile bekannt. (Um auch was inhaltliches gesagt zu haben.)

Einen Kommentar schreiben