Tagesarchiv für den 16. März 2008

WebhostingDay 2008

Sonntag, den 16. März 2008

Alle Jahre wieder trifft sich ein Teil der Webhosting-Branche im Phantasia-Land in Brühl. Die Kaffeefahrt Veranstaltung dauert ganze zwei Tage und ist mit mal mehr, mal weniger interessanten Verkaufsveranstaltungen Vorträgen gespickt.

Letztes Jahr habe ich im Ling-Bao-Hotel direkt am Gelände übernachtet - war zwar ganz nett, aber den 100%igen “Messeaufschlag” (somit ~250 EUR/Nacht) nicht wirklich wert.

whd2007.jpg

Aus diesem Grund habe ich dieses Jahr ein Hotel direkt in der historischen Altstadt genommen; direkt am Rhein (mit MeerFlußblick) und direkt im Zentrum. Gelobt sei an dieser Stelle das Navi im Auto - ohne dieses wäre ich im U-Bahn-Baustellen-Chaos der Innenstadt komplett verzweifelt. Zum Glück hatte ich zumindest an die obligatorische Feinstaub-Plakette gedacht, die nun für 4,95 EUR mein Auto “ziert”.

Hier ein Blick aus dem Hotelzimmer bei Nacht:

Köln bei Nacht

Die Veranstaltung an sich war - wie erwartet - “ganz nett”. Die Vorträge an sich waren nur mäßig interessant, und die Tatsache daß auf einem Kongress der Internet-Industrie andauern die WLAN-Verbindung zusammenbrach eher peinlich. Um so interessanter waren dafür die Gespräche mit den Leuten.

Banner im Sturm

Höhepunkt war dann wieder die Abschluss-Veranstaltung; diesmal die vierstündige Fantissima-Show mit Vier-Gänge-Menü (übrigens: die Soße beim Rinderfilet hätte man besser weglassen sollen…). Mit an unserem Tisch saß ein Hosting-Kollege aus Großbritannien, mit dem ich mich nett über einige technische Raffinessen im Hosting unterhalten habe. Uns beiden war klar, daß wir in keiner direkten Konkurrenz stehen :) und so konnten wir recht offen über neue Ideen und Lösungen für unsere Hosting-Produkte sprechen.

Langsam wird's dunkel

Außerdem habe ich noch ein paar “alte Bekannte” gesprochen und über in Kürze anstehende Projekte philosophiert.

Alles in einem war das mal wieder ein ganz nettes “come together”. Ohne den begleitenden Köln-Urlaub wäre es aber sicherlich eher etwas fade geworden. Da ich nun auch schon im Dom, im Schokoladen-Museum und der halben Altstadt war, wird’s nächstes Jahr sicherlich schwieriger ein passendes Begleitprogramm zu finden… ;-)