SMS-Abzocke über 22654

Eben kam (schon wieder) eine SMS mit folgenden Text:

MULTIMEDIA BOX:Es wurde ein Multimedia Telegramm mit Text o. Foto fuer dich hinterlegt!Antworten Sie zum Download der Fotomitteilung mit OK!

Als Absender ist die Shortcode-Nummer 22654 angegeben; Kostenhinweise, Impressum etc. fehlen natürlich.

Es gibt mind. zwei Möglichkeiten, sich gegen so einen Spam zu wehren:

  1. den Mitstörer mit stören :)
    Die Shortcode-Nummer ist derzeit (02.04.2008) über die Firma MindMatics AG in München geschaltet. Diese haben mit dem Versand direkt wahrscheinlich nichts zu tun, aber die eintreffenden Antworten werden über diese verarbeitet (und natürlich die generierten Umsätze).
    Ich habe eben dort angerufen (089-3229860)… die Dame wusste offenbar sofort um was es geht, und bot mir an meine Handynummer “aus dem Verteiler löschen zu lassen”. Angeblich sei deren Kunde bereits intern verwarnt und mit einer Vertragsstrafe versehen worden.
    Da ich eine gleiche SMS jedoch am 29.03.2008 schonmal erhalten habe, gehe ich davon aus daß die Umsätze groß genug sind um die Vertragsstrafe in Kauf zu nehmen. Und warum sollten die ihrem Kunden schließlich auch den Hahn abdrehen - sonst würde ja auch der Umsatz einbrechen…
  2. beim Mobilprovider beschweren
    Die Mobilprovider haben ein starkes Interesse daran, daß Shortcode-Nummern nicht zum Spammen mißbraucht werden. Deren Interesse ist sogar noch größer als das der BNetzA, und vor allem haben diese i.d.R. richtig empfindliche Vertragsstrafen gegenüber den jeweiligen Kunden vereinbart. :mrgreen:

[UPDATE]
Eben wurde ich von MindMatics zurückgerufen… die Dame hatte meine Handynummer weitergeleitet bekommen (wohl von der Dame mit der ich vorher gesprochen hatte) und wollte noch wissen, um welchen SMS-Mißbrauch es genau ging. Sie konnte mir dann auch genau sagen, daß die betroffene SMS am 29.03. und am 02.04. rausgegangen ist, und dass sie bereits Schritte gegen deren Endkunden einleiten. Auf die Nachfrage, warum denn überhaupt ein zweiter SMS-Versand stattgefunden hat, meinte sie, daß ich mich ja erst jetzt beschwert hätte. Ich habe dann gefragt, ob ich denn der erste Kunde sei, der sich über diesen Spam beschwert… Nein - das sei ich wohl nicht, aber manche Kunden würden diesen Dienst ja auch aktiv nutzen und würden gar nicht wollen daß man den pauschal abschaltet… :shock:
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

18 Bemerkungen zu “SMS-Abzocke über 22654”

  1. Sebastian

    Ein SPAM Filter für eingehende SMS wird so langsam Pflicht :-)

  2. Morty

    Naja, du als Unternehmer kannst das ja auch gleich noch eine Rechnung stellen. Und Abmahnen solltest du doch auch können. Immerhin ist das ja ein direkter Wettbewerber, oder?

  3. 22654: In der Hand der SMS-Chat-Mafia | Augsblog.de

    […] SMS-Abzocke über 22654 (Rackblogger) […]

  4. Stefan

    Hi, kann ich diese S…… auch über einen Befehl an die Nummer wieder abschalten, so wie man das von anderen Diensten kennt?

  5. Daniela

    Hallo,

    hab vorhin auch eine solche SMS erhalten… Allerdings von einer neuen Nummer: 26688 Komisch nur, dass ich nirgends meine Mobilnummer bekanntgegeben habe… Aber die Wege die dieser Unternehmen nehmen sind wohl unergründlich….

  6. Morty

    @Daniela: Zufallsgeneratoren dürften da eine Rolle spielen. Zumal man mit der richtigen Technik recht schnell rausfinden kann, ob eine Nummer vergeben ist.

  7. Cornelia Mederer

    Die Shortcode-Nr. 26688 ist derzeit geschaltet über die Firma INA-Service GmbH, Willhoop 7, 22453 Hamburg, Tel.: 0180/5108108, Fax: 040/55707100

  8. Andre

    Ich habe auch eine solche ominöse sms bekommen, leider sendete ich dieses “go!” zurück, da ich ständig mms übers internet akzeptieren muss.
    Nun sitze ich hier und habe innerhalb eines Tages 3 sms erhalten, eine von 26688 und eine weitere von der Kurzwahlnummer 1500. Kann man diese Firma auch über email anschreiben, oder muss man dort direkt anrufen?

  9. Klaus Keppler

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß es da eine brauchbare Kontakt-Mailadresse gibt. Im Zweifelsfall an den eigenen Mobilfunkprovider wenden und beschweren.

  10. Traudl Benner

    bekomme auch seit tagen sms von 26688. Laut Vodafone kann man nichts unternehmen nur löschen. Vodafone hat mir auch bestätigt dass von der Firma INA-Service GmbH, Willhoop 7, 22453 Hamburg, Tel.: 0180/5108108, Fax: 040/55707100 kommt. werde ein fax schicken und mit anzeige drohen. Gruss T.Benner

  11. Natalie Ellwanger

    Oh, ja! Bekomme die Mitteilungen im Viertelstundentakt (”hast Du Lust auf ein paar richtig g… Bildchen von meiner Freundin”, “in 10 Minuten rufe ich Dich an, bussi”etc., Absender 26688),sammle sie jetzt und leite sie per e-mail mit Beschwerde direkt zum Versand zurück - schaun mer mal, was dann passiert…halte Euch auf dem Laufenden… Grüße Natalie

  12. Natalie Ellwanger

    Ha! Habe auf eines dieser unsäglichen Angebote geantwortet mit dem Vermerk, INA Service alle SMS mit einer Beschwerde weiterzuleiten…dann kam erst mal lange nix und zu guter letzt eine erneute Bitte zur Bestätigung der Rufnummer, falls man erotisches Bildmaterial empfangen möchte. Seitdem herrscht RUHE! Und: glücklicherweise hat mein Handy eine Sperrvorrichtung für SMS Nachrichten - das ist echt mal was Gutes! Erleichterte Grüße von Natalie

  13. Beatrice

    Hallo,

    ich hab auch diese sms erhalten und leider einmal mit “go” und
    dann sofort mit “sperren” geantwortet.
    was sich auch gleich auf meiner Handyrechnung bemerkbar gemacht hat. Ich habe alle sonstigen ankommenden sms mit Absender 26688 gelöscht. Weiß jemand ob ich für nicht angeforderte und sofort gelöschte sms was bezahlen muss? Und wenn ja wie ich mich dagegen wehren kann? Bei meinem Mobilfunkprovider hab ich mich schon beschwert.

    Gruß
    Beatrice

  14. Klaus Keppler

    Vorab erstmal: wer auf solche SMS tatsächlich noch antwortet, der kann die Kosten erstmal als Lehrgeld verbuchen. Sorry - klingt hart, aber es ist nie verkehrt erst nachzudenken bevor man handelt… ;-)

    Es gibt etliche Anlaufstellen im Internet, die besser zur Diskussion von SMS-Spam und entsprechenden Maßnahmen geeignet sind als dieser Blog-Beitrag. Ein paar wären:

    - Antispam.de Wiki: http://www.antispam.de/wiki/SMS-Spam
    - Antispam.de Forum: http://www.antispam.de/forum/
    - Bundesnetzagentur: http://www.bundesnetzagentur.de/enid/b8f85b6bf56c0a42c3648d6d181645e6,0/1ch.html
    (die können auch Shared-Keyword-Premium-Nummern deaktivieren und ein Inkassierungsverbot aussprechen - das tut den entsprechenden Anbietern in der Regel richtig weh)

    Viel Erfolg allen Betroffenen!

  15. Beatrice

    Ja, ich weiß Lehrgeld - is doof aber so gehts halt manchmal und nachgedacht hab ich, aber da kein Verweis auf Kosten dabei war…… na ja jetzt bin ich auch g´scheider.
    Wenns jetzt nicht mehr als runde 6,- € bin ich glücklich.
    Grüße von Beatrice

  16. Theo

    Auch ich habe innerhalb der letzten 2 Wochen ca. 30 SMS von der Nummer 26688 erhalten. Bei der T-Mobile-Nr. 2202 wurde mir die Internet-Anschrift von dieser ominösen Nr. wie folgt mitgeteilt: Info@ina-germany.de . Mit einer E-Mail soll man die Unterlassung der Übersendung dieser SMS fordern. Alle diese SMS sind kostenpflichtig!!!
    Viele Grüße!

  17. Steffi

    ich hab auch so eine verdammte sms bekommen! hat eine e-mail was gebracht an die ina gmbh?? gruß steffi

  18. Klaus Keppler

    Für diesen Blog-Beitrag werden keine weiteren Kommentare mehr möglich sein. Für SMS-Abzocke etc. gibt es tolle Foren, in denen besser weitergeholfen werden kann (siehe mein Kommentar #14).

    Viel Erfolg!