Petition gegen Internet-Zensur

In vielen anderen Blogs wurde auch schon darauf hingewiesen: es gibt eine Online-Petition gegen die Zensur und Sperrung von Internetseiten.

Das Verfahren der DNS-Sperre ist technisch betrachtet ziemlich lächerlich - der Wegfall der Unschuldsvermutung und das geplante Loggen der Zugriffe auf die Stopp-Seiten sind aber alles andere als lustig. Man muss sich das mal vorstellen: auf einer geheimen (!) Liste stehen Namen von Servern, bei deren Aufruf (egal ob “aktiv” oder als ungewollte Weiterleitung von einer böswilligen Webseite aus) man protokolliert und als “verdächtig” eingestuft wird…

Nach Meinung vieler Experten ist diese Art der Internetzensur kaum geeignet, um aktiv gegen Kinderpornographie vorzugehen, wird aber mit erheblichen Einschnitten in die Grundrechte bezahlt.

Der Hostblogger hat eine interessante Liste an Links zusammengestellt, die ich hier einfach nochmal aufführe und erweitert habe. Der Artikel der c’t (erster Link) fasst die aktuelle Lage schön zusammen:

Also: Petition unterzeichnen, und “Zensursula” eine Absage erteilen. :)

Einen Kommentar schreiben