Burger King vs. Hunger

Der Hunger hat mich eben zum Burger King (Günther-Scharowsky-Str.) getrieben, wo mich spontan ein Double Chili Cheese Burger angelächelt hat. Bestellt, bezahlt, zurück ins Büro. Ausgepackt, reingebissen, enttäuscht. Der Burger war zwar lecker, die Pommes heiß und frisch, die Coke nicht mit Eiswürfeln verwässert, aber: DER FALSCHE BURGER DRIN! Nur das “kleine” Modell.
Ganz toll. :aufreg:

PS: Ob ich nun auch bald so eine Mail bekomme wie Leslie? ;-)

6 Bemerkungen zu “Burger King vs. Hunger”

  1. StefanF

    Double Chili Cheese? Wolltest Du was für Deine Figur tun? :-)

    Aus dem Grund den Du beschreibst bestelle ich bei den Franchise-Ketten NIE zum Mitnehmen…

  2. Klaus Keppler

    1-2x Junk-Food pro Monat macht sich zum Glück nicht bemerkbar. Zumal ich Mittags nichts esse. ;-)

  3. Leslie Schnee

    Hahahaha, ich drücke die Daumen!!! :-)

  4. Majo

    Toll! Jetzt habe ich auch Hunger… ;-)

  5. Leslie Schnee

    Und, schon Zugriffe von der 212.202.139.xxx verzeichnet?

  6. RackBlogger » Blog Archiv » Fast-(Food)-Customer-Care

    […] RackBlogger « Burger King vs. Hunger […]

Einen Kommentar schreiben