Monatsarchiv für Januar 2010

Großer Callcenter-Tag

Donnerstag, den 28. Januar 2010

Ist heute vielleicht so eine Art “Tag des Callcenters”?

Alleine bis jetzt hatte ich schon irgendwelche dubiosen Vertriebler von Vodafone, Telekom und irgendeinem Inkasso-Anbieter am Telefon.

Die Dame von Vodafone wurde gleich in unsere spezielle Warteschleife durchgestellt, und die von der Telekom hat ziemlich unverschämt von sich aus aufgelegt als ich ihr erklärt habe, dass wir hier einen riesigen Gebäudeanschluss nutzen und nunmal keinen Bedarf für ein “Call&Surf” haben… :grr:

SALE!

Dienstag, den 26. Januar 2010

Kam eben per Mailverteiler:

Unserem Hausmeister wurde in der letzten Nacht der Streusalzvorrat von 200 kg gestohlen. Das Streumittel wurde aus der großen Streumittelbox  (neben der Schranke) entwendet.

Wer macht denn sowas… :roll: Oder gibt es schon einen Schwarzmarkt für Streusalz, das offenbar langsam knapp wird? ;-)

Der Genitiv ist dem Dativ sein Tod

Freitag, den 15. Januar 2010

Finde die Fehler:

ups.gif

Ich bin doch nicht blöd…

Freitag, den 1. Januar 2010

Ein größerer Technik-Markt wirbt derzeit mit einer Aktion, bei der jeder 10. Einkauf umsonst ist. Gleichzeitig bietet diese Kette eine freiwillge Umtausch-Garantie innerhalb von 14 Tagen. Meine erste Idee war: morgen früh dort hin fahren, einen 50-Zoll-LED-Fernseher (u.v.m.) kaufen, und am Abend gucken ob mir mein Einkauf erstattet wird. Falls nicht, dann einfach am nächsten Werktag wieder hinfahren, die gekauften Artikel aufgrund der Umtausch-Garantie zurück geben, und dann wieder erneut einkaufen.

Natürlich muss da irgendwo ein Haken dran sein. Schließlich würden bestimmt tausende anderer Leute auf die selbe Idee kommen - und ich bin schon gespannt was da morgen früh wohl tatsächlich los sein wird.

Das Problem: beim Umtausch erhält man nicht den Warenpreis bar zurück, sondern einen Einkaufsgutschein, der dann mit dem nächsten Einkauf verrechnet wird.

Beispiel: ich kaufe am Samstag einen LCD-Fernseher für 1500 Euro. Leider gewinne ich den Einkauf nicht kostenlos, also bringe ich den Fernseher am Montag zurück und bekomme einen Gutschein über 1500 Euro. Damit schnappe ich mir einen neuen Fernseher und gehe zur Kasse. Da wird der Preis des neuen Fernsehers mit dem Gutschein verrechnet - auf dem Kassenzettel steht somit ein Betrag von 0,00 EUR. Sollte ich also diesen Einkauf “gewinnen”, bekomme ich trotzdem nichts ausbezahlt.

Schade eigentlich. ;-)
PS: trotzdem einen Guten Start ins Neue Jahr! Das Jahr 2010 wird ganz sicher fantastisch! :-)