Ich bin doch nicht blöd…

Ein größerer Technik-Markt wirbt derzeit mit einer Aktion, bei der jeder 10. Einkauf umsonst ist. Gleichzeitig bietet diese Kette eine freiwillge Umtausch-Garantie innerhalb von 14 Tagen. Meine erste Idee war: morgen früh dort hin fahren, einen 50-Zoll-LED-Fernseher (u.v.m.) kaufen, und am Abend gucken ob mir mein Einkauf erstattet wird. Falls nicht, dann einfach am nächsten Werktag wieder hinfahren, die gekauften Artikel aufgrund der Umtausch-Garantie zurück geben, und dann wieder erneut einkaufen.

Natürlich muss da irgendwo ein Haken dran sein. Schließlich würden bestimmt tausende anderer Leute auf die selbe Idee kommen - und ich bin schon gespannt was da morgen früh wohl tatsächlich los sein wird.

Das Problem: beim Umtausch erhält man nicht den Warenpreis bar zurück, sondern einen Einkaufsgutschein, der dann mit dem nächsten Einkauf verrechnet wird.

Beispiel: ich kaufe am Samstag einen LCD-Fernseher für 1500 Euro. Leider gewinne ich den Einkauf nicht kostenlos, also bringe ich den Fernseher am Montag zurück und bekomme einen Gutschein über 1500 Euro. Damit schnappe ich mir einen neuen Fernseher und gehe zur Kasse. Da wird der Preis des neuen Fernsehers mit dem Gutschein verrechnet - auf dem Kassenzettel steht somit ein Betrag von 0,00 EUR. Sollte ich also diesen Einkauf “gewinnen”, bekomme ich trotzdem nichts ausbezahlt.

Schade eigentlich. ;-)
PS: trotzdem einen Guten Start ins Neue Jahr! Das Jahr 2010 wird ganz sicher fantastisch! :-)

8 Bemerkungen zu “Ich bin doch nicht blöd…”

  1. marc

    hehe, das gleiche hatte ich mir auch überlegt, wusste aber nicht, dass man einen einkaufsgutschein anstatt dem geld beim umtausch erhält. die zweite frage die sich dann anschließt: ist es rechtens, bei einem umtausch mit einem gutschein abgespeist zu werden?

    frohes neues,
    marc

  2. Klaus Keppler

    Der Umtausch ist eine reine Kulanzleistung - im “normalen” Einzelhandel gibt es kein Umtausch-/Rückgaberecht (außer bei Mängeln natürlich).

  3. Lennart

    Kommt man hingegen mit 9 Freunden und jeder kauft sich einen Fernseher, ist garantiert, dass einer ihn umsonst bekommt - vorausgesetzt MM hält sich an das, was sie in der Werbung versprechen … wäre ja mal ein netter “Test” :-)

  4. Florian

    “Da wird der Preis des neuen Fernsehers mit dem Gutschein verrechnet - auf dem Kassenzettel steht somit ein Betrag von 0,00 EUR. Sollte ich also diesen Einkauf “gewinnen”, bekomme ich trotzdem nichts ausbezahlt.”

    Bist du sicher? Der Rechnungsbetrag ist doch trotzdem 1500 Euro. Wie man bezahlt, ist doch dann egal.

  5. Klaus Keppler

    @Lennart: wie genau sich diese Nummer auf dem Bon zusammensetzt wird ja nirgendwo angegeben. Im Zweifelsfall ist das nur eine Prüfziffer. Oder eine völlig willkürliche Zahl… ;-)
    Und: wenn man mit 10 Leuten einkaufen geht, kann man wahrscheinlich überall auch einfach so 10% aushandeln…

    @Florian: ja, ziemlich sicher. :) Auf dem Bon steht ja nur der am Ende nachzuzahlende Differenzbetrag. Ansonsten wäre die Versteuerung auch ziemlich kompliziert.
    Im Zweifelsfall einfach vorher mal die Hotline anrufen oder am Info-Tresen nachfragen.

  6. StefanF

    Als ich mir vor ein paar Tagen einen LED-Fernseher gekauft habe, habe ich mir die Rabattaktionen und Tiefpreisgarantien der Retailer komplett gespart: Ich habe bei einem Versender bestellt (999 Euro für das Gerät zzgl. 30 Euro Versand) — bei den lokalen Elektromärkten kostet das Gerät 1.200 bis 1.300 Euro, und bei Karstadt kann man auch den Listenpreis von 1.600 Euro bezahlen. Vergleichen lohnt! ;-)

  7. Parkrocker.com » Media Markt, Sparfüchse und Gutscheine

    […] Nun haben sich in den vergangenen Tagen schon so einige Blogger Gedanken darüber gemacht, wie man das System austricksen könnte. Beim Rackblogger zum Beispiel wurde darüber sinniert, ob bei einem Umtausch die Einkäufe des Vortages bar ausgezahlt werden oder es einen Gutschein gibt. […]

  8. Sam

    Einige haben wohl doch nicht soweit gedacht :-)

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Kunden-fuehlen-sich-von-Media-Markt-arglistig-getaeuscht-id2371961.html

Einen Kommentar schreiben