Dovecot rulez!

Durch stetig wachsende Kundenzahlen hat auch die Last auf unseren Mailsystemen stetig zugenommen. Irgendwann war der Punkt erreicht, an dem es nur zwei Möglichkeiten gab: noch dickere (und unverhältnismäßig teurere) Hardware hinstellen (”Bare Metal Scaling”), oder die Postfach-Zugriffe effizienter verarbeiten.

So haben wir uns erstmal für den zweiten Ansatz entschieden (dickere Server kann man später noch immer kaufen), und vor rund vier Wochen unsere langjährig bewährte Courier-IMAP Installation durch Dovecot ersetzt. Das Ergebnis überzeugt:

load-month.gif

Nur durch eine effizientere Software wurde somit die Serverlast um rund 70% reduziert. :-)

10 Bemerkungen zu “Dovecot rulez!”

  1. alex

    jaja dovecot hats drauf :-)

    darf ich fragen welche software ihr fuers monitoring verwendet, bzw. welche software diese netten graphiken erzeugt?

  2. Klaus Keppler

    MRTG; die Daten werden per SNMP vom Server abgelesen.

  3. Pascal

    Dovecot arbeitet halt wesentlich effizienter und verursache viel weniger I/O. Setzt ihr Dovecot (deliver) denn auch als MDA ein? Wenn ja, würde mich interessieren, wie ihr den Autoresponder realisiert, da man Mails bei der Zustellung ins Postfach (meines Wissens) nicht mittels Sieve per Pipe an ein entsprechende Skript übergeben kann.

  4. Mario

    Dovecot ist wirklich Oberklasse!
    Benutzt ihr für Dovecot ne eigene Maschine? Derzeit habe ich für Postfix und Dovecot (pop3) nur eine Maschine und versende ca. 500.000 Mails/Woche. Über Dovecot kommen ca. 30.000/Woche wieder rein. Der Versand ist schon recht performancelastig aber halt nur zu Stoßzeiten. Mich würde mal interessieren, ob es Tuning-Parameter für Dovecot ausserhalb der Googlesuchergebnisse gibt, die Ihr verwendet und weitergeben könnt.

  5. Sebbi

    Verwende privat auch Dovecot als Mailserver. Sah zwar irgendwie aus wie ein Studentenhackprojekt, aber es funktionierte besser als Cyrus ;-)

  6. Fabrice

    Ich kann die Performancegewinne bestätigen. Auf meinem Server hat es mir 40% weniger Last gebracht und die Featureliste kann ich bisher noch nicht ausnutzen.
    Tolles Projekt dieser Server.

  7. Anton

    Dovecot hat nicht nur Performance-Gewinne en masse, sondern auch neue Features, die bei Courier Fehlanzeige sind:

    - bessere Anbindung an Datenbanken
    - Quota-Reporting via SQL (dict::quota)
    - Proxy-Features zur Lastverteilung
    - viele Plugins (Expire)
    - Quota-Warnungen

    Und das beste zum Schluss: Sieve! Serverseitige Filter, die sich richtig toll konfigurieren lassen (ManageSieve-Plugin für RoundCube) und so gut wie alles mitmachen.

  8. Klaus Keppler

    @Pascal: wir verwenden EXIM als MTA. Der beherrscht übrigens auch Sieve, und ist meiner Meinung nach um Welten übersichtlicher, kompakter und performanter als Postfix.
    Eine bessere Kombination (exim/dovecot) kann ich mir derzeit nicht vorstellen - bin aber offen für andere Vorschläge.

  9. Pascal

    Danke für die Info, aber ich hatte eigentlich nach dem von euch verwendeten MDA gefragt…

  10. Klaus Keppler

    @Pascal: Exim ist sowohl MTA als auch MDA. :-)
    Das sorgt für sehr übersichtliche Prozesse und eine einfache Konfiguration. Und Exim beherrscht auch Sieve usw. :)

Einen Kommentar schreiben