Kompakte AGB

Ein neuer Marktbegleiter (wenn man den überhaupt als solchen bezeichnen darf) hat besonders kompakt formulierte AGB. Die Rechtschreibung wurde unverändert übernommen:

1. Kein Illegaler Content ! Wenn rechtliche Schritte unternoomen werden Sie zur rechenschafft gezogen!

2.Keine Kündigungsfrist!

3.Downloads und Pronogrhische Inhalte  sind verboten ansonsten wird Ihr Account gesperrt!

Mal unabhängig davon: viele AGB sind tatsächlich unnötig aufgeblasen, weil dort nochmal viele Sachen aufgeführt werden die ohnehin im BGB geregelt sind, oder teilweise sogar gegen das AGBG verstoßen (vor allem viele salvatorischen Klauseln). Je kürzer, desto besser. Als derzeit abschreckendstes Negativ-Beispiel fällt mir da spontan Apple ein.

Eine Bemerkung zu “Kompakte AGB”

  1. Max

    Das Geilste ist dieser Satz beim Bestellvorgang:

    “Dies ist ein Privater Hoster und deshalb nicht Steuerpflichtig! ”

    :)

Einen Kommentar schreiben