Internet-Führerschein

Immer wieder ist ja mal vom “Internet-Führerschein” die Rede.

Soeben habe ich beschlossen, dafür zu sein. Denn einen Führerschein kann man jemandem auch wieder wegnehmen.

Wenn man auf der Autobahn in die falsche Fahrbahnrichtung fährt, ist der Führerschein weg. Ohne Diskussion. Und soeben hätte einer unserer Kunden seinen Internet-Führerschein verloren. Ohne Diskussion.

Der Anstand verbietet es, an dieser Stelle über eigene Kunden zu lästern - aber manchmal wird die eigene Geduld schon arg strapaziert.
Andererseits wäre das Leben ohne manche “besondere” Kunden ja auch langweilig - die sind praktisch das Salz in der Suppe. Andauernd nur kompetente Admins und Agenturen - wer will das schon? ;-)

Eine Bemerkung zu “Internet-Führerschein”

  1. Betz Stefan

    Ich bin auch dafür das man einen Internet oder Computerführerschein braucht. Insbesondere könnte man damit viele Security Probleme direkt im Keim ersticken.

    Das gleiche gilt übrigens auch für das mieten von Rootserver, wer hier den Test nicht schafft und alle 2 Jahre nachweisen kann das er noch in der IT einigermaßen bescheid weis dürfte IMHO keinen Server anmieten!

    mfg Betz Stefan

Einen Kommentar schreiben