Adwords-Gutscheine - die neuen AOL-CDs?

Wer kennt sie nicht - die guten alten AOL-CDs, mit welchen man Ende der 90er-Jahre regelrecht überschüttet wurde.

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass Google mit seinen AdWords-Gutscheinen die selbe Vermarktungsstrategie verfolgt. Da wird zwar nicht ganz so viel Müll in Form von CDs produziert, aber immerhin genug unnötiges Papier (Zeitschriftenbeilagen, Flyer, Postkarten, …) und Spam. Selbst wenn man ein AdWords-Konto hat (und nutzt) bekommt man noch Werbe-E-Mails mit unbrauchbaren Gutscheinen (da sich diese ja nur an Neukunden richten)…

4 Bemerkungen zu “Adwords-Gutscheine - die neuen AOL-CDs?”

  1. Fabian Tomoko

    Als Webentwickler nutzen einem die Gutscheine schon etwas ;) Man kann sie immer als “Extra-Service” dem Kunden überlassen, für den man ein Projekt erstellt ;)

  2. michael

    @Fabian: Der genaue Name ist mir entfallen, aber es gibt bei Google einen Bereich, indem du dich als Agentur listen lassen kannst, da bekommst du viel mehr Gutscheine (sofern Du welche brauchst

    Aber generell stimmt´s schon - die Gutscheine sieht man in immer mehr Zeitschriften.

  3. Wohnzimmerhostblogger

    World Hosting Days…

    Dieses Jahr habe ich gefühlt soviele Einladungen zu den World Hosting Days bekommen wie Gutscheine für Google AdWords oder vor 10 Jahren AOL-CDs. …

  4. Klaus Keppler

    Jaja, schnell anmelden - nur noch 250 Plätze verfügbar! ;)

    A propos: brauchst Du CeBIT-Karten? :)

Einen Kommentar schreiben