Archiv der Kategorie 'Humor'

Der arme Fahrradkurier

Mittwoch, den 28. September 2011

Der Versandaufkleber einer Serverlieferung, die vorhin eingetroffen ist:

fahrradkurier.jpg

Angekommen sind die Pakete aber mit einem “normalen” Lieferwagen. ;-)

Freizeit

Dienstag, den 12. April 2011

Eben in einer Signatur im Internet gefunden:

Free time? There’s no such thing. It just comes in varying prices…

:-)

Gier frisst Hirn

Donnerstag, den 25. November 2010

Oder wer zahlt sonst über 370 Euro für eine iPad-Verpackung?

Da muss ich glatt mal schauen ob ich auch nicht ein paar Verpackungen aus unserem Lagerraum verkaufen kann… ;-)

Internet-Führerschein

Donnerstag, den 11. November 2010

Immer wieder ist ja mal vom “Internet-Führerschein” die Rede.

Soeben habe ich beschlossen, dafür zu sein. Denn einen Führerschein kann man jemandem auch wieder wegnehmen.

Wenn man auf der Autobahn in die falsche Fahrbahnrichtung fährt, ist der Führerschein weg. Ohne Diskussion. Und soeben hätte einer unserer Kunden seinen Internet-Führerschein verloren. Ohne Diskussion.

Der Anstand verbietet es, an dieser Stelle über eigene Kunden zu lästern - aber manchmal wird die eigene Geduld schon arg strapaziert.
Andererseits wäre das Leben ohne manche “besondere” Kunden ja auch langweilig - die sind praktisch das Salz in der Suppe. Andauernd nur kompetente Admins und Agenturen - wer will das schon? ;-)

Kompakte AGB

Montag, den 20. September 2010

Ein neuer Marktbegleiter (wenn man den überhaupt als solchen bezeichnen darf) hat besonders kompakt formulierte AGB. Die Rechtschreibung wurde unverändert übernommen:

1. Kein Illegaler Content ! Wenn rechtliche Schritte unternoomen werden Sie zur rechenschafft gezogen!

2.Keine Kündigungsfrist!

3.Downloads und Pronogrhische Inhalte  sind verboten ansonsten wird Ihr Account gesperrt!

Mal unabhängig davon: viele AGB sind tatsächlich unnötig aufgeblasen, weil dort nochmal viele Sachen aufgeführt werden die ohnehin im BGB geregelt sind, oder teilweise sogar gegen das AGBG verstoßen (vor allem viele salvatorischen Klauseln). Je kürzer, desto besser. Als derzeit abschreckendstes Negativ-Beispiel fällt mir da spontan Apple ein.

Mein Internet geht nicht

Montag, den 20. September 2010

Ich liebe diese Anrufe… :-)

Ich erreiche gerade bei [DSL-Provider] nur die Warteschleife und wollte daher Sie einfach mal fragen… ich komme nicht an meine E-Mails. Mein Internet geht auch nicht. Können Sie mir da helfen?

Ist natürlich schön wenn die Kunden uns so gut erreichen können - helfen können wir leider trotzdem nicht.

Bezug zur Realität

Mittwoch, den 12. Mai 2010

Eine großes deutsches Webhosting-Forum hat seit einer Weile ein neues Ausschreibunggsystem online. Darunter finden sich immer häufiger echt interessante Anfragen:

- Webhosting-Paket oder managed vServer
- mind. 30 GB Speicherplatz
- mind. 1-2 GB RAM
- 24/7 Backup usw…
- 3000 GB Traffic (oder Flat)
für 10-20 Euro pro Monat

Würde man an die Preisvorstellung noch eine weitere Null anfügen, könnte ich mir sogar vorstellen ein Angebot abzugeben. Aber selbst dann müsste man den Traffic nochmal nachverhandeln.

Anfragen kostet ja erstmal nichts, und es finden sich vielleicht auch tatsächlich Anbieter, die für diesen Preis glauben, lukrativ wirtschaften zu können. Aber mal im Ernst: wer die angefragten Ressourcen tatsächlich beansprucht, verursacht dem Anbieter mindestens rund 200 EUR Kosten pro Monat. Und dann ist es nur eine Frage der Zeit, wann man sich den nächsten Anbieter suchen darf…

Bei uns gibt’s gemanagte virtuelle Server übrigens ab 58,31 EUR brutto (49,- EUR netto) pro Monat - inkl. 250 GB Traffic. :)

IP-Umstellung

Donnerstag, den 1. April 2010

Heute gibt’s leider recht viel zu tun - durch die IP-Neuverteilung der ICANN müssen wir alle Server neu verkabeln (die IP-Adressen werden nun in Reihenfolge der Switch-Ports vergeben). Besonders kompliziert ist es bei den redundant angeschlossenen Servern.

Immerhin wird das Internet während dieser Umstellungsphase praktisch abgeschalten - somit dürften kaum Daten verloren gehen. Da unsere Büro-Telefone mit VoIP arbeiten ist es zum Glück auch relativ ruhig.
Weitere Hintergrundinformationen finden sich bei tagesschau.de.

Da es schon ein paar Anfragen gab: die Einführung des E-Mail-Portos steht nicht im Zusammenhang mit der Abschaltung der Root-Server. Das Mail-Porto soll erst gegen Mitte des Jahres gesetzlich vorgeschrieben werden.