Monatsarchiv für August 2012

Abweichende Rechnungsanschrift

Montag, den 27. August 2012

Wir haben einen Kunden in der Stadt A. Die Rechnungen werden von der Buchhaltung in der Stadt B bearbeitet. Nun wurde die gute Firma aufgekauft, von einem Unternehmen im Ausland (C). Von den letzten vier Rechnungen haben wir nun bereits drei mal die Anschrift geändert - und hier geht es nicht um großartige Umsätze, sondern nur ein paar Domainregistrierungen.

Heute kam die zuletzt gestellte (und schon seit einigen Wochen überfällige) Rechnung wieder mit dem Wunsch einer Adressänderung zurück - aber diesmal hat sich die zuständige Buchhalterin des Kunden selbst übertroffen: wir mögen die Rechnungen künftig bitte an eine von der Rechnungsanschrift abweichende Rechnungsadresse schicken. Adressiert also an “B”, ausgestellt aber an “C”. Und damit wir alles richtig machen, wurde sogar ein Entwurf für ein Deckblatt angefertigt und mitgesendet.
Bei aller Flexibilität und Liebe zum Service - das geht dann echt zu weit. Wenn der Kunde die Rechnungen woanders als an der Empfängeradresse bearbeitet, möge er bitte seine Hauspost bemühen. Und mit einer solchen Formulierung haben wir die Rechnung heute auch wieder zurückgesendet.