Nie wieder Apple!

Ich bin gerade absolut angep***t. NIE WIEDER APPLE!

Seit längerer Zeit schon wollte ich mir mal meinen Frust von der Seele tippen, und nun haben die Apfel-Leute das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht. Mein nächstes Smartphone und/oder Tablet wird DEFINITIV nicht mehr von Apple sein, sondern irgendein Android-Gerät.

Ursprünglich gefiel mir Apple, weil die Sachen einfach so funktionierten. Hardware und Software optimal aufeinander abgestimmt. Und nun? Einfach so geht erst mal gar nichts mehr. Gestern Abend habe ich noch einen Schwung MP3s auf’s iPhone kopiert (natürlich von dem einzigen Rechner aus, von dem aus ich das machen “darf” - diese bescheuerte iTunes-Bindung verstehe ich bis heute nicht). Nun sitze ich im Büro, und von den eigentlich >200 Tracks sind gerade mal 2 (!) noch auf dem iPhone. Wenn ich das Telefon an mein Macbook anschließe und iTunes starte, werden mir im iTunes zwar auf dem Gerät alle Tracks angezeigt, abspielen kann ich die da aber auch nicht.

Vor einigen Monaten hatte ich das Problem in ähnlicher Form schon einmal: zu Hause noch ein paar Videos (für die Kinder) auf’s iPad kopiert und in den Urlaub gefahren. Im Urlaub angekommen ließen sich die neu kopierten Filme plötzlich nicht mehr abspielen (obwohl iTunes die einwandfrei kopiert hatte, die Metadaten auch korrekt angezeigt werden und letztlich auch Speicherplatz auf dem Gerät belegt wurde).

Ach ja… dann noch die Sache mit den Covers für eigene Filme. Seit iOS 8 werden ja nur noch rechteckige Covers angezeigt - bei allen anderen Formaten erscheint statt dessen nur ein grauer Kasten. Dass ich keine Lust habe, hunderte Videos nun manuell mit neuen Metadaten zu versehen, dürfte auch klar sein.

Neulich kamen mir fast die Tränen, als ein Bekannter an sein Asus-Tablet (das übrigens auch rein haptisch einen exzellenten Eindruck macht) einen SD-Kartenleser angeschlossen und Bilder von seiner Kamera darauf kopiert hat. Mit einem iPad undenkbar. Ich kann ja nicht mal problemlos Fotos per Bluetooth vom iPhone auf’s Macbook kopieren (nein - da braucht man dann iPhoto und ein Kabel. EIN KABEL!!!).

Mir reicht’s. Schade. Seeehr schade. Aber diese Gängelung - quasi nur noch ein Frontend für den iTunes-Store und iCloud - auf die habe ich keine Lust. Ich will keine iCloud nutzen und kämpfe immer wieder gegen die schon fast heimtückischen Aktivierungsversuche an.

In der letzten c’t gab es ein ganz tolles Vorwort zum neuen MacBook. Das neben einer 3,5mm-Klinkenbuchse für den Kopfhörer nur noch einen einzigen (!) Anschluss hat - einen USB 3.1-Port. Einen. Und über den wird das Gerät auch geladen! Dafür ist das MacBook dann auch in Gold verfügbar. Ja, wahnsinnig innovativ…

Bye, Apple. War größtenteils eine schöne Zeit mit Dir.

7 Bemerkungen zu “Nie wieder Apple!”

  1. Ich

    “(…) per Bluetooth vom iPhone auf’s Macbook kopieren (nein - da braucht man dann iPhoto und ein Kabel. EIN KABEL!!!).”

    Na ja, Apple möchte dass man die iCloud nutzt - beziehungsweise das WLAN. Musik, Filme ect. können ganz simple via WLAN auf das Gerät kopiert werden. Bei Fotos sieht es etwas anders aus, ist aber auch easy zu handeln. Insbesondere da mittlerweile iPhoto abgeschafft worden ist.

  2. Norbert Tretkowski

    Ich benutze ja selber Nexus Geräte, aber folgende Aussage ist definitiv nicht korrekt:

    “Neulich kamen mir fast die Tränen, als ein Bekannter an sein Asus-Tablet (das übrigens auch rein haptisch einen exzellenten Eindruck macht) einen SD-Kartenleser angeschlossen und Bilder von seiner Kamera darauf kopiert hat.”

    Also, es mag korrekt sein, dass dir die Tränen kamen, allerdings ist es mit dem Apple iPad Camera Connection Kit möglich, den Inhalt von SD Karten oder der per USB Kabel verbundenen Kamera direkt aufs Tablet zu kopieren.

  3. Einer

    Ich kann die Kritik kaum nachvollziehen. Klar ist bei Apple auch nicht alles supertoll. Spätestens wer auch nen Desktop-Mac hat weiß, dass es auch da Ecken und Kanten gibt.

    Android würde ich mir jedoch nur holen, wenn Du Lust auf Sicherheitslücken ohne Aussicht auf Updates verspürst (Stichwort Stagefright) oder alternativ auf nerdiges Cyanogenmodgebastel. Eigentlich muss man fast zwangsweise auf Google-Phones setzen, wenn man Android will… Allein aus Sicherheitsgründen.

    Alle deine Probleme sind mir nicht bekannt. Weder habe ich bisher irgendwelche mp3s verloren, noch hätte ich jemals Probleme mit verlorenen Filmcovern. Beim alten Dockconector iPad hatte ich einen billigen SD-Karten Adapter (made in China für 1 Euro) der laut Aussage meines Nachbarn hervorragend funktioniert (habe das Ding nie benutzt…) Es gibt einfach zuviele Möglichkeiten das drahtlos zu erledigen. Bei landen Fotos normalerweise automatisch per Photostream auf dem Rechner. Falls man Apples Foto Verwaltung nicht mag, steht neben meinem Schreibtisch auch ne Dockingstation in welcher iPad und iPhone sowieso geladen und ge-Backup-ed werden… Ob und welches Programm für den Foto-Import zuständig ist lässt sich problemlos in “Digitale Bilder” (MacOS) voreinstellen für jedes Gerät.

    Bezgl. MacBook Air mit einem USB C Anschluss: Das Ding ist erstmal von Haus aus ein Ultra Book dass auf kompromissloses Design setzt. Das ist nichts wo man regelmäßig 12 Stunden am Stück davor sitzt und USB Drucker anschließt. Und wer größere Mengen USB Peripherie mit sich herumschleppt, der hat vermutlich auch kein Problem den USB Adapter oder das Netzteil mit dem zusätzlichen USB Anschluss mizunehmen…. und ist zudem sicher die falsche Zielgruppe für ein Ultrabook ( ist ja nicht so, dass ein herkömmliches 13″ MacBook ein riesiger Klepper wäre).

  4. robby

    Habe die Schnautze von Apple wirklich gestrichen voll-
    automatsch synchronisieren in Itunes um kostenlose App-Updates direkt einzuspielen- nach Deaktivierung in den Einstellungen nicht brauchbar (Passwort und ID zu kompiziert/aufwendig wegen Grossbuchstaben/Sonderzeichen/Keine Wiederholung… ) ) .-
    Habe bestimmt 3-4 Profile in Itunes eröffnen müssen- Email-Bestätigungen soweit ok- aber einges Gemecker und viele Logins - …. - bin absolut genervt gewesen beim Einrichten …..

    danch das Erste- Itunes und Ko…..:

    Mp3 auf das Iphone ohne externe Editoren/ Tools/ Progr. - geht wirklich nur mit Fremdanbieter- Software - Itunes ist nicht brauchbar um ein Handy zu verwalten !!!

    Itunes nimmt nur die Play-Lists- OHNE MP3 zu kopieren? ???? - entweder Apple macht da was oder ich gehe auf Android zurück (ist viel unkomplizierter)
    Habe zwar auf einem Apple -PC gelernt (und das bei macromedia) aber heute Ziehe ich im Handy-Bereich keinen Apple-Handy mehr in Betracht-

    Computer ist Apple besser - Handy = FINGER WEGG (nicht das Handy ist schlecht- das ist super und technisch bessetr als fast alle Androids aber der Rest ist unter aller ……… S
    - SOFTWARE und Verwaltung- so gehts nicht

    Faziet:
    Handy von Apple= sehr gut und sehr schnell aber:
    Software und Support ist absolut für den Müll-
    PC- lieber bei Apple bleiben….

  5. robby

    Bin genauso sauer auf Iphone- die Software ist mehr als kKatastrophal - der Apple-PC läuft super aber auf dem Handy- Android-Lösungen tun das was sie sollen - IOS-Lösingen leider nicht-
    oder wirklich NIE ZU 100 %- kehre auf Android zurück….

  6. robby

    MP3 kopieren - ?… mit Itunes nicht direkt und sicher machbar- die Playlist wird kopiert aber solange Verbindungen wie WLAN vorhanden sind macht Itunes was es will (Playlists kopieren aber OHNE Dateien) -
    habe ohne Fremdsoftware wirklich nichts auf das Iphone kopieren können.
    Danach :
    App- Updates ohne Itunes…. lange Liste aber ganz klar-
    Iphone in die Mülltonne und Anroid weiternutzen
    selbst wenn das Andoid etwas betagt ist

  7. Erni

    Also Apple ist der letzte Dreck.
    Ich bin ein „stolzer“ Besitzer von einem iPad3 den ich in die Tonne treten kann.
    Ich habe das Tablet vor 4 Jahren käuflich erworben. 4 Jahre problemlos benutzt. Nicht sehr intensiv so dass öfter die Batterie sich völlig entladen hatte.
    Bei letzten Mal musste ich das iPad wieder mal an Strom anschließen vor der Benutzung.
    Nach einer Stunde habe ich das Cover aufgeklappt und das iPad meldet sich mit einer Aktivierungssperre!.
    Diese ist zu einem mit meiner ID / Passwort Kombination zu entsperren.
    Meine ID ist auf dem iPad selber und da habe ich keinen Zugriff. Ich habe die ID vor 4 Jahren vergeben und nie wieder manuell benutzt. Bei Findung meiner ID auf Apple web Seite unter Eingabe meiner diverser Emails war ich ebenfalls erfolglos.
    Bei der id, die ich für korrekt erachtet habe bekomme ich eine Meldung dass diese gesperrt sei. Entsperren auch nicht möglich da web Seite bzw. tel. Support die im System nicht finden kann. Also nur mit der Rechnung.
    Hmmm. Wo ist die? Nach 4 Jahren nicht mehr auffindbar. Wir haben Haus gebaut (Selber Hand angelegt) umgezogen und sehe da die Rechnung (und nicht nur diese) ist nicht auffindbar.

    Also es gibt keine Möglichkeit das iPad wieder auf irgend einer Weise zu benutzen. Außer Deko an der Wand. Im Apple Store Sehr arrogante und überhebliche Mitarbeiter nach dem Motto „ wie kannst du ein Mensch aus der Unterwelt uns Götter auf dem Olymp stören?“

    Die Frage stellt sich wie kam es zu der Aktivierungssperre? Ich habe das iPad nie gelockt. Immer Cover auf und los geht. Also konnte ich nie falsches Passwort vergeben. Übrigens, dieses habe ich nicht vergessen. Also ein Algorithmus bei Apple sperrt prophylaktisch die User? Um zu schauen was auch immer?
    Reset etz. Alles erfolglos. Bin bereits 2 Wochen auf der Suche

    NIE WIEDER APPLE, ES LEBE ANDROID!

Einen Kommentar schreiben