Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Authentisch

Freitag, den 7. Februar 2014

Ich find’s immer wieder toll, wenn Kunden von unserer Software begeistert sind:

SCHEIß DIE WAND AN, ist dieses Stück Software geil

Das ist doch mal ein authentisches »Customer Statement« :)

SEPA-Umstellung: Frist doch nicht verlängert?

Donnerstag, den 9. Januar 2014

Liest man sich die Pressemeldung der EU-Kommission zur Verlängerung der Umstellung auf SEPA mal genau durch, so stellt man fest, dass es sich hierbei nur um einen frommen Wunsch handelt:

The proposal does not change the formal deadline for migration of 1 February 2014.

[…]

Taking into account the urgency of the situation, the Commission urges the co-legislators to rapidly take up and agree this proposal so as to ensure legal clarity for all stakeholders. The Commission also calls upon Member States to ensure that, should the proposal still be in process of adoption on 1 February 2014, banks and payment services providers will not be penalised for continuing to process legacy payments in parallel with SEPA payments.

Die Europäische Zentralbank hat jedenfalls schnell auf den Vorschlag der EU-Kommission mit einer eigenen Pressemitteilung reagiert:

The Eurosystem therefore stresses that the SEPA migration end date of 1 February 2014 remains and urges all market participants to complete the transition of all credit transfer and direct debit transactions to the SEPA standards by this date.

Damit ist das Chaos perfekt. :) Draghi ist offenbar auch “not amused” über den Vorstoß der EU-Kommission…

SEPA-Umstellung: Frist verlängert

Donnerstag, den 9. Januar 2014

Ganz aktuell: die EU-Kommission hat die Frist für die SEPA-Umstellung vom 01.02.2014 um sechs Monate verlängert.

Quelle: Zeit Online (via AFP)

(ich hab’s ja die ganze Zeit schon gesagt, dass das zum 01.02. krachen würde…)

Wer noch immer mitten in der Migration steckt: libsepa anschauen! :) SEPA-Überweisungen, SEPA-Lastschriften und IBAN/BIC-Konvertierung.

NACHTRAG:

Wie der offiziellen Pressemitteilung der EU-Kommission zu entnehmen ist, bleibt die Migrationsfrist vom 01.02.2014 bestehen, Banken sollen aber bis zum 01.08.2014 auch noch “alte” Zahlungsformate akzeptieren dürfen.

libsepa: SEPA mit PHP, Perl, Java und C

Mittwoch, den 18. Dezember 2013

Unser neuestes Produkt ist libsepa (libsepa.com) - eine Bibliothek zur Erstellung von SEPA-Lastschriften/-Überweisungen sowie zur zuverlässigen Konvertierung und Validierung von IBAN/BIC.

libsepa ist für PHP, Perl, Java und C verfügbar und kostet nur einen einmaligen geringen Betrag (Updates sind kostenlos).

Wer also noch sein bisheriges Abrechnungssystem von DTA auf SEPA umstellen muss, der sollte einen Blick auf libsepa werfen. :-)

libsepa

IPv6-Leitfaden

Montag, den 14. Oktober 2013

Wer sich mit der Einführung von IPv6 beschäftigen möchte, dem empfehle ich das aktuelle ix-Sonderheft “IPv6-Leitfaden” (seit letzter Woche im Handel erhältlich).

Ab Seite 100 gibt es einen Artikel von mir, wie man typische Hosting-Dienste auf IPv6 umstellt. :)

IPv6-Leitfaden

SEPA

Dienstag, den 1. Oktober 2013

So, die erste Hälfte unserer Umstellung auf SEPA ist geschafft: heute gingen unsere ersten selbst erzeugten SEPA-Überweisungen heraus. Dabei handelt es sich um etwas komplexere Nachrichten (Gehaltszahlungen, VL-Beiträge, normale Zahlungen). Hat scheinbar reibungslos geklappt. :)

Nun geht’s an den nächsten Schritt: SEPA-Lastschriften. Die dazu notwendige Mandatsverwaltung usw. haben wir bereits implementiert, jetzt müssen “nur” noch die Kunden informiert werden (Prenotification).

Wir machen das übrigens mit einer eigenen Software, die in Kürze auch kommerziell erhältlich sein wird. Details folgen.

IPv6: erledigt.

Freitag, den 20. September 2013

So, das Thema IPv6 ist für uns nun praktisch erledigt. Schon vor einigen Wochen wurde unsere Standleitung im Büro IPv6-fähig gemacht (nach nur knapp zwei Jahren Wartezeit… ;) ). Es ist übrigens keine gute Idee, am Abend vor dem vierwöchigen Urlaub noch “mal schnell” die Firewall komplett neu aufzusetzen, um (so die Idee) dann unterwegs flexibler via IPSec ins Büro-VPN zu gelangen. ;)

Jedenfalls habe ich vorhin noch IPv6 für unser Gast-WLAN aktiviert. Zwei Mausklicks später erhielt das Notebook per Router Advertisement seine IPv6-Adressen - einfach so. :)

Zu Hause habe ich dank T-DSL und einer neuen FritzBox seit rund zwei Wochen ebenfalls IPv6. Nur das mit der IPv4-Adresse auch täglich wechselnde IPv6-Präfix ist etwas gewöhnungsbedürftig. Mal schauen, was sich auf Dauer besser etabliert: entweder die Adressauflösung für interne Geräte dem in der Fritzbox integrierten Nameserver zu überlassen, oder konsequent mit ULAs (Unique Local Addresses) zu arbeiten.

Nach den bisherigen “IPv6-Days”, an denen testweise die Erreichbarkeit von Diensten via IPv6 getestet wurde, dürfte der nächste Schritt dann wohl ein “IPv6-only Day” sein, an dem testweise mal der IPv4-Uplink abgeschaltet wird. :-P Bis dahin wird es aber vermutlich noch etwas dauern, wenn man den derzeitigen Stand der IPv6-Umstellung im Internet so beobachtet.

PayPal mal wieder…

Montag, den 12. August 2013

Man liest ja viel über die fragwürdigen Geschäftspraktiken von PayPal. Manches klingt wirklich haarsträubend, und eben hatte ich wieder genau so einen Fall. PayPal hat die von einem Kunden ausgeführte Zahlung eigenständig wieder storniert, da PayPal der Meinung war, der Kunde hätte diese nicht autorisiert. Heute (12.08.2013 um 07:16) sind dann drei identische Mails eingetroffen, mit denen wir aufgefordert wurden, bis zum 03.08.2013 eine Stellungnahme abzugeben (und nein - diese Mails hingen nicht im Greylisting). Um 07:24 kam die Info, dass die Zahlung nun zurückgebucht wurde, da wir nicht reagiert haben.

Immerhin hat PayPal nun endlich einen vorbildlichen, telefonisch erreichbaren Kundenservice. Ich hatte aber das Gefühl, dass man als Verkäufer “virtueller” Waren wie ein Halbkrimineller gesehen wird: es sei unsere Pflicht, auf Anfrage von PayPal nachzuweisen, dass die Zahlung eines Kunden auch beabsichtigt sei.

WTF?